Hilfe! Ich muss dringend abnehmen!

Gerade dann, wenn Sie der Meinung sind, dringend abnehmen zu müssen sollten Sie Ihr Abnehmvorhaben ganz besonders überdenken – meist führt ein “dringender” Abnehmwunsch nur zu einer Crash-Diät mit der Folge danach, dass man anschließend sogar mehr wiegt als vor dem Start. 

Wollten Sie auch immer schon mal möglichst schnell abnehmen? Oder hatten Sie das Gefühl, dringend abnehmen zu wollen? Dann sollten Sie diesen Artikel ganz genau lesen. Hier erfahren Sie nämlich, dass genau dieser Wunsch das Gegenteil bewirken kann, wenn Sie Ihre Haltung sich selbst und dem Essen gegenüber nicht ändern.

Anja sandte mir diese Frage:


Hallo Frau Leukert,

ich weiß nicht, was ich noch machen soll. Ich möchte so dringend abnehmen, aber es tut sich nichts auf meiner Waage.

Ich habe schon alle möglichen Diäten ausprobiert, aber das Resultat ist: Ich wiege jetzt mind. nochmal 7 kg mehr als noch vor meinen Abnehmversuchen. Ich könnte heulen!

Was soll ich noch tun?!

Ich brauche soo dringend jetzt endlich einen Abnehmerfolg! Kann mir Diätfrei Abnehmen helfen? Ich kenne es noch nicht …

Viele Grüße sendet Anja

Meine Antwort:

Keine Sorge, es ist nie aussichtslos, auch wenn Sie das Gefühl haben, es wäre so!

Wichtig ist zunächst einmal, genau den Punkt zu akzeptieren, an dem Sie gerade sind – und keinen Millimeter weiter “vorne”. Das bedeutet: Es würde in Ihrer Lage überhaupt nicht hilfreich sein, wenn Sie z.B. die von mir in Diätfrei Abnehmen aufgezeigte 5-Minuten-Übung machen würden, denn damit würden Sie weitere Zu- statt Abnahme bewirken.

Warum Zunahme und keine Abnahme erfolgt

Wenn Sie aus Ihrem “Stadium”, in dem Sie sich gerade befinden, irgendetwas für “Ihre Abnahme” beginnen zu unternehmen, wird – egal was Sie dafür tun! – sich kein Abnehmerfolg einstellen können. Der Punkt, an dem Sie gerade sind ist ein idealer Ausgangspunkt zum Zunehmen, aber nicht für das Abnehmen.

Der Grund hierfür ist, dass Sie mit Ihrer Haltung (also in der Gesamtheit Ihrer Gedanken, Ihrer Gefühle, Ihrer Überzeugungen, Ihrer Meinungen – und daraus folgender Handlungen) auf “Zunehmen” gepolt sind – und dadurch, selbst wenn Sie eine Nulldiät machen würden, garantiert dauerhaft kein einziges Gramm abnehmen würden.

Ihre Haltung und Einstellung beim Abnehmen ist entscheidend

Wenn Sie "dringend" abnehmen wollen (weil Sie sich so "fett" fühlen), dann sind Sie zwar im ersten Moment hochmotiviert, machen aber aus der Haltung her immer das Falsche, z.B.

  • Sie machen eine extra kalorienarme Diät (weil es ja "ganz schnell" gehen soll)
  • Sie lassen dazu sogar noch Mahlzeiten aus
  • lassen sich sogar noch verleiten, irgendwelche obskuren Abnehmtropfen oder -tabletten zu nehmen
  • essen vielleicht gar nichts mehr oder im schlimmsten Fall:
  • erbrechen Sie sich nach jeder Mahlzeit, um so Kalorien zu sparen.

Zudem rutschen Sie immer tiefer und tiefer in eine Ess-Störung! Ich kenne das von mir von damals auch:

Ich wollte immer möglichst schnell abnehmen. Mit diesem Gedanken kam automatisch der nächste Gedanke bei mir: Wie kann ich am besten das Essen weglassen? Wie kann ich mich überlisten, möglichst wenig zu essen?

Hinzu kommt: Mit diesen aufgezählten Dingen funktioniert jedoch keine Abnahme - erst recht nicht, wenn Sie nie wieder in Ihrem Leben Gewichtsprobleme haben wollen.

Natürlich nehmen Sie damit erst mal schnell 2, 3 oder sogar 10 kg ab - aber eben auch dann wieder 15 kg anschließend zu, wenn Sie nicht grundlegende Dinge ändern, auf die ich später noch zu sprechen komme. Daher ist das keine Lösung - mit dieser (inneren) Haltung funktioniert es immer nur in die andere Richtung: Gewichtszunahme (und das sogar noch schneller und mehr als vorher).

Was hierbei nicht unerwähnt bleiben darf, ist das, was wir unserem Körper dabei antun:

Nichts oder nur wenig zu essen bedeutet automatisch, dass wir unserem Körper auch wenig Vitalstoffe zuführen. Die Mangelernährung führt dann dazu, dass wir uns mies und schlecht gelaunt fühlen. Kreislaufprobleme, Kopfschmerzen und Verdauungsprobleme treten hierbei gehäuft auf.

Zudem bevorzugen wir dann statt Zucker auch noch Süßstoff. Süßstoff verändert auch noch unsere Darmflora - abgesehen von unangenehmen Blähungen, Blähbauch und andere Magen-/Darmprobleme. Die langfristigen Folgen einer gestörten Darmflora (z.B. durch den längeren Konsum von Süßstoffen) sind immens (unter anderem auch Übergewicht!). Hier beißt sich also sprichwörtlich die Katze selbst in den Schwanz!

Was Sie aussäen ist für die Ernte entscheidend

Diätfrei abnehmen und die richtige Saat in Form von passenden Überzeugungen

Einmal beispielhaft ausgedrückt: Wenn Sie einen Blumenkohl-Samen in die Erde setzen und regelmäßig gießen, werden Sie niemals Brokkoli oder Bananen ernten. Sie können noch so viel probieren, nachdem Sie Blumenkohl-Samen in die Erde gesteckt haben:

Sie können den Garten umgraben, Sie können Unkraut jäten, Sie können doppelt so viel gießen, Sie können sich über den Blumenkohl beschweren, Sie können dem Blumenkohl das Wachsen verbieten, Sie können auch unbedingt wollen, dass Brokkoli wächst – und trotzdem werden Sie Blumenkohl erhalten.

Ihre Wille ist nicht entscheidend, das Gießen und das Unkrautjäten sind nicht dafür entscheidend, sondern nur, WAS Sie genau in die Erde gesteckt haben.

Im Klartext: Wenn Sie Ihre Haltung nicht verändern, werden Sie tun können was immer Sie wollen – Sie werden langfristig gesehen nur Zunahme bzw. keine Abnahme “ernten.”

Wenn Sie also Blumenkohl-Samen aussäen, werden Sie Blumenkohl ernten – und zwar so lange, bis Sie einfach Brokkoli-Samen verwenden (wenn Sie Brokkoli ernten möchten).

Wissen alleine entscheidet nie über Abnahme!

Wissen ist bei weitem nicht entscheidend für dauerhaften (!!) Erfolg beim Abnehmen und im Leben. Ihre innere Haltung ist das, was letztlich über Ihren Erfolg oder Misserfolg entscheidet (und das gilt nicht nur für das Abnehmen sondern für alle Bereiche in Ihrem Leben).

Unsere innere Haltung setzt sich aus unserem Denken, aus unseren Gefühlen sowie unseren Überzeugungen (Glaubenssätzen) zusammen. Daraus folgen dann automatisch (!) die dazu passenden Handlungen/unser Tun.

Sie können daher z.B. nicht eine gelassene Haltung haben und dabei gleichzeitig beim Autofahren einen Fußgänger vor lauter Nervosität übersehen.

Genauso können Sie z.B. nicht eine völlig nervöse Haltung haben und dabei ruhig und konzentriert Ihre Arbeit erledigen.

Wie Sie sehen ist also Ihre innere Haltung (Ihre Einstellung einer Sache gegenüber) von Grund auf entscheidend, denn so, wie Ihre Haltung ist, so handeln Sie auch dementsprechend! Daher ist es also wichtig, dass Sie Ihre eigene, innere Haltung, die Sie dem Abnehmen gegenüber haben, wirklich genau prüfen.

Es ist schön, wenn Sie möglichst schnell abnehmen wollen. Ich kann das auch gut nachfühlen, wer möchte nicht von jetzt auf gleich gerne mal 10 kg leichter sein?

Bei Gewichtabnahme, die dauerhaft sein soll, sollten Sie
das beachten:

Wenn Ihr Wunsch ist, nur noch jetzt, dieses eine Mal abzunehmen und dann wirklich bis zum Rest des Lebens das Gewicht zu halten, sollten Sie diese innere Haltung einnehmen:

1. Ich lerne, mich von alten Gewohnheiten, die mich zu diesem Gewicht geführt haben, zu trennen. Es kann sich nur etwas verändern, wenn ich mich selbst verändere.

2. Ich werde nicht von heute auf morgen 10 kg leichter sein - ich habe auch nicht so schnell zugenommen. Daher wird meine Abnahme ähnlich wie meine Zunahme schrittweise erfolgen und es kann sogar sein, dass ich manchmal einfach etwas zunehme - ohne Grund. Ich habe ja früher auch einfach mal ein paar Gramm abgenommen - ohne Grund.

3. Ich lege mir neue, förderliche Gewohnheiten zu. Gewohnheiten, die zu mir und meinem Lebensstil passen und die mir helfen, mein Gewicht auch ohne einen Gedanken daran zu verschwenden zu halten.

4. Es wird beim Abnehmen immer mal Tiefpunkte geben. Phasen, in denen ich vielleicht sogar denke, dass ich das nicht schaffe. Das ist normal und diese Phasen verschwinden auch wieder.

5. Ich lerne, mit Stress/Wut/Kummer/Langeweile/Frust/Ärger/Freude anders umzugehen anstatt mich mit Essen zu trösten und mich damit vom eigentlichen Problem abzulenken. Das tut mir gut und verschafft mir Wohlbefinden.

So, wie Sie sehen, sind das ganz andere Dinge, die ich hier jetzt genannt habe. Sich auf die Schnelle einzig und allein ein "Turbo-Diät-Plan" zu stürzen ist keine Lösung. Sie hilft zwar für eine schnelle Abnahme, wenn wir aber sonst nichts ändern werden wir anschließend noch mehr wiegen als vorher.

Wie sieht es mit Ihnen aus?

Haben Sie auch schon mal dringend abnehmen wollen? Wenn ja, was haben Sie dann getan? Wie war dann der Erfolg? Und wie lange haben Sie anschließend das Gewicht halten können?

Ich freue mich über Ihren Kommentar!

Bitte hinterlassen Sie ein Kommentar