Warum es Ihnen egal sein darf was andere von Ihnen denken

Viele von uns machen sich ständig Sorgen und sind darauf bedacht, was andere wohl von ihnen denken könnten. Gerade das ist für viele ein Grund, abzunehmen und damit auf andere positiver zu wirken. Doch welcher wahre Grund steckt dahinter? Lesen Sie hier, warum das, was andere über Sie denken, Ihnen piepschnurzegal sein sollte – und warum Sie von dieser Einstellung profitieren.

Gedanken machen beim Abnehmen

Was andere von Ihnen denken…

Sie wissen aus Diätfrei Abnehmen und vorangegangenen Artikeln aus diesem Blog, dass es unter anderem auch wichtig ist, sich bereits so zu verhalten, als wären Sie bereits am Ziel Wunschgewicht angelangt.

Hierzu schrieb eine Leserin von Diätfrei Abnehmen mir nun folgende Frage:

Ich habe Angst, mich zu blamieren, in dem ich mich “schlank” anziehe. Ist es daher in Ordnung, wenn ich mich “dick” anziehe – also vorteilhaft? Ich finde mich ganz in Ordnung, habe aber ständig Angst, was andere von mir denken könnten …

Hier meine Antwort:

Natürlich gibt es Situationen im Leben, da ist es wichtig, was jemand denkt über Sie: Wenn Sie z.B. einen Job haben, den Sie gerne behalten möchten, ist es natürlich schon entscheidend, dass Ihr Chef einen guten Eindruck von Ihnen hat. Darum geht es hier jedoch nicht.

Die Gedanken anderer Menschen …

… können Sie weder erraten noch steuern. Sich und das eigene Leben danach auszurichten, was andere Menschen von Ihnen denken, macht Sie zu einem Gefangenen dieser Menschen.

Hier, in diesem Blogartikel geht es aber nicht um solche Situationen, in denen Sie einen Job verlieren können – es geht um ganz banale, alltägliche Situationen. Meist kennen Sie wahrscheinlich noch nicht einmal diese Menschen, ja es sind völlig Fremde über die sich sich Gedanken machen, was diese von Ihnen denken könnten.

Der Grund, warum man sich Sorgen darüber macht, was andere Menschen von einem denken könnten:

  • Wir suchen nach Bestätigung.
  • Wir wollen geliebt werden.
  • Wir haben Angst vor Zurückweisung.

Diese Punkte haben natürlich alle mit dem Selbstwertgefühl zu tun.

Grundsätzlich ist es natürlich nicht schlecht, sich für Meinungen anderer Menschen zu interessieren. Das Problem ist jedoch ziemlich schnell, das aus Interesse Angst wird: Angst vor der Meinung anderer – und wir davon unser Selbstwertgefühl abhängig machen.

Warum benötigen wir Bestätigung?

Hier gilt es zu wissen: Sie benötigen nicht die Bestätigung der anderen, um zu fühlen, dass Sie liebenswert und wertvoll sind (ja, auch so, wie Sie im Augenblick sind und aussehen!). Sie benötigen nur Ihre eigene Bestätigung – die Sie sich jedoch meist immer vorenthalten (“Ich bin doch ein Niemand”/”Ich habe nichts/kann nichts/bin hässlich/übergewichtig ….”, “später, wenn ich mal abgenommen habe …”).

Die Ursache, dass wir uns so viele Sorgen darüber machen, was andere Menschen von uns denken könnten, liegt in einem mangelnden Selbstwertgefühl.

Ein mangelndes Selbstwertgefühl auszubügeln benötigt keine schlanke Figur sondern ein neues Denken sich selbst gegenüber.

Warum es Ihnen egal sein sollte was andere von Ihnen denkenDieses neue Denken passiert nicht von heute auf morgen automatisch. Aber: Was Sie jedoch in der Hand haben ist, wie Sie ab jetzt darüber denken.

Sobald Sie bemerken, dass es Ihnen wichtiger ist, was andere von Ihnen denken als wie Sie sich fühlen/wie es Ihnen geht etc. können Sie in Gedanken ein rotes Stopp-Schild sehen.

Machen Sie sich dann in diesem Moment das Folgende bewusst:

“Was andere Menschen über mich denken, geht mich nichts an.

Die Gedanken anderer Menschen sind auch nicht meine Angelegenheit, in die ich mich einmischen könnte oder sollte.

Jede Person hat eine eigene Vorstellung davon, wie jemand (oder auch die Welt) sein sollte. Wenn ich (oder mein Aussehen) nicht in diese Vorstellung der anderen Person hineinpasse, so ist das nicht mein Problem (sondern das Problem dieser anderen Person).”

Sie müssen sich entscheiden

Sie können sich zwischen 2 Dingen entscheiden:

a) Sie versuchen dem Bild, was andere von Ihnen haben sollten, zu entsprechen und alles dafür zu tun, damit viele Menschen möglichst gut über Sie denken

oder

b) Sie gehen Ihren eigenen Weg und geben nichts mehr darauf, was andere denken könnten.

Welcher Weg, denken Sie, könnte Ihnen zu einem glücklicheren und vor allen Dingen auch selbstbestimmteren Leben verhelfen?

 

Bitte hinterlassen Sie ein Kommentar