Diätfrei Abnehmen und Zellulitis loswerden: Ist das möglich?

Abnehmen und gleichzeitig frei werden von Zellulite – wer wünscht sich das (zumindest als Frau) nicht? Das Problem ist jedoch: Es funktioniert bei vielen von uns nicht. Lesen Sie hier, warum das so ist und was Sie dafür tun können, um nicht nur diätfrei abnehmen zu können, sondern auch möglichst frei von gefürchteter Orangenhaut …

Zellulitis und Abnehmen

 

Eine Leserin schrieb mir:

Guten Tag Frau Leukert,

Ich habe schon sehr, sehr viel umgesetzt … Jetzt ist mir ein Buch aufgefallen, das ich nun doch kaufen musste, denn es betrifft das leidige Thema Cellulite.

Diese Frau Irène Grimm, (Schweizerin, wie ich) Cellulite Guide … sie hat ähnlich Ansätze wie sie, auch dass es gar nicht nützt von aussen Cremes einzureiben und und und – ich kann es nicht mehr hören, aber … Man muss es von innen lösen.

Nun die grosse Frage an Sie: Da ich ja bereits seit fast 2 Jahren keine Diät mehr mache und auch nicht will, steht jetzt da geschrieben, wie wir es schaffen, die Cellulite zu verlieren.

Auch Frau Grimm sagt Waage weg, verdauungs-schonende Nahrung, keine Rohkost in diesen 4 Wochen, keinen puren Zucker, keine ProSiekte vom Schwein, möglichst kein Koffein, keinen Alkohol, in Ruhe essen, 3 Liter stilles Wasser am Tag, Säure-Basenhaushalt regulieren …

DARF ICH DIESE 4 WOCHEN WAGEN, ODER WERDE ICH ANSCHLIESSEND WIEDER DEN JOJO EFFEKT HABEN???

Das ist das was mich beunruhigt.

Ich sehe, dass man eigentlich gesund isst, aber obige ProSiekte weglassen muss. Vielen Dank für Ihre wertvolle Antwort!


Meine Antwort:
Diaetprodukte machen nicht schlank
Zunächst einmal sehen wir mal die Angelegenheit “Zellulitis” so, wie man sie vom Verstand her rein logisch betrachtet: Frau Grimm schlägt diverse Punkte vor, was man essen darf und was nicht, um die Zellulitis zum Verschwinden zu bringen.

Stellen Sie sich also vor, Sie praktizieren 4 Wochen diese Diät  ohne das Bedürfnis, abzunehmen. Und stellen Sie sich weiterhin vor, die Zellulitis würde sich tatsächlich bessern (oder verschwinden).

Die Frage, die sich jetzt bei mir stellt, ist Folgende:

Was passiert nach diesen 4 Wochen??

Was passiert dann? Wenn 4 Wochen vorbei sind und Sie wieder normal essen, kommt demnach auch die Zellulitis wieder (wenn Sie vorher wirklich verschwunden sein sollte). Denn wie erwähnt wenn Sie wirklich mit dieser Diät verschwinden sollte, muss sie rein logisch betrachtet danach wieder erscheinen, wenn Sie wieder so essen wie vor dieser Diät.

pfeileAußerdem sollten Sie sich dann fragen, ob Sie gewillt ist, dauerhaft nach dieser Diät zu leben, um dann bis auf weiteres von Zellulitis verschont zu bleiben.

Wie Sie sehen, sind das bereits 2 Fragen, die die ganze Angelegenheit ins Wanken bringen können. Denn – falls die Zellulitis wirklich nach 4 Wochen verschwinden sollte – kommt sie wieder, wenn Sie wieder normal essen. Und möchten Sie dann ewig nach dieser Diät leben (müssen), damit die Zellulitis dann auch weg bleibt?
Das, was jetzt folgt, widerspricht wahrscheinlich zunächst Ihrem Verstand:

Ob die Zellulite übrigens wirklich verschwindet, hängt nicht von den Lebensmitteln ab, sondern von Ihrer Überzeugung, die Sie in Bezug auf diese Diät haben.

Dies bedeutet:

Wenn Sie überzeugt sind, dass mit dieser Diät die Zellulite verschwindet, dann wird die Zellulite mit dieser Diät verschwinden. Leider haben Sie damit auch gleichzeitig die gegenteilige Überzeugung: Wenn ich die Diät nicht (mehr) mache, wird die Zellulite wieder erscheinen.

Die eine Überzeugung bedingt die andere Überzeugung. Sie können nicht überzeugt sein, dass Zellulite mit dieser Diät verschwindet und gleichzeitig die Überzeugung haben, dass Sie anschließend keine Diät mehr benötigen, um dauerhaft dellenfreie Haut zu haben. … Verstehen Sie?

Das ist wie mit unseren Überzeugungen beim Abnehmen, wie ich in Diätfrei Abnehmen ja ausführlich es beschrieben habe:

Wenn Sie überzeugt sind, Schokolade macht dick, haben Sie dabei immer gleichzeitig (!!) augenblicklich auch die Überzeugung, dass nur das Weglassen von Schokolade eine Abnahme fördern kann … und erleben es dann genau so in Ihrem Leben (in Ihrem Alltag).

Warum ist das so?

Ganz einfach: Das, wovon Sie überzeugt sind, wirkt sich auf Ihre Gedanken aus. Ihre Gedanken wirken sich wieder darauf aus, wie Sie sich fühlen. Ihr Gefühl letztlich entscheidet, wie Sie handeln (was Sie tun oder auch sein lassen). Daraus ergibt sich automatisch das Endresultat (Ergebnis), welches Sie tagtäglich in Ihrem Leben bemerken.

Das gilt mit allen Überzeugungen in sämtlichen Bereichen unseres Lebens!

Für jede Überzeugung, die Sie – bewusst oder unbewusst – hegen, existiert in Ihnen immer auch die gegenteilige Überzeugung!

Ihre Frage, ob Sie diese Diät durchführen können oder anschließend wieder einen Jojo-Effekt erfahren werden, impliziert bereits, dass Sie mit Durchführen dieser Diät rechnen, abzunehmen und wieder zuzunehmen (denn wie sonst sollten Sie auf den Gedanken “Jojo-Effekt” kommen?).

Das bedeutet, dass Sie (immer noch) Überzeugungen hegen, nur mit einer Diät abnehmen (und Zellulitis loswerden) zu können. Daher denke ich, dass Sie bestimmt (noch) nicht abgenommen haben, weil Sie immer noch an Überzeugungen festhalten, die genau Ihrem Abnehmwunsch widersprechen.


Was ist zu tun?

Sie sollten zunächst all Ihre ganzen Überzeugungen zutage befördern, die Sie in Bezug auf Ihre Abnahme und Ihre Zellulitis (Ihr Aussehen )haben und diese mit der einfachen 3-Frage-Technik, die ich in Diätfrei Abnehmen beschrieben habe, loslassen.

collage-kleinAchten Sie dann bei dem Kollagen-Bild darauf, dass Sie eines auswählen, welches implizit die Körperstellen “frei legt”, die von Zellulitis zur Zeit noch betroffen sind. Also kein Bild, dass Sie in einem Mantel oder/und mit einer langen Hose/einem langen Kleid o.ä. zeigt, sondern ehe ein schönes Bademoden- oder Unterwäsche-Bild.

Wie Sie das Bild herstellen, habe ich ebenfalls in Diätfrei Abnehmen beschrieben. Mein Kollagen-Bild, dass ich damals vor 20 Jahren gebastelt hatte, kennen Sie bestimmt noch?
Ich füge es aber mal hier in diesen Artikel mit ein, für alle, die sich nicht mehr daran erinnern können. Hier jetzt rechts:

Das Bild ist ja auch in Diätfrei Abnehmen mit Beschreibung enthalten …

Achten Sie dann einfach bei der 2×5 Minuten-Übung darauf, auf Ihre schöne, glatte und pfirsichzarte Haut zu achten. Die Übung ist ja ebenfalls in Diätfrei Abnehmen beschrieben.

Das einzige, was zum Schluss noch bleibt, ist darauf zu achten, dass Sie nicht ständig an Ihrem Körper weiterhin den lieben langen Tag auf Ihre noch gedellte Haut schielen und darauf warten, dass diese verschwindet.

Da sollten Sie genauso vorgehen, wie eim Abnehmen: Sie sollten bereits auch dort sich Schlank-Fühlen und es in Ihrem ((Bewusst-)Seins-Zustand bereits sein, bevor Sie überhaupt schlank werden können.

Genauso gilt es für die Zellulitis sowie für alle anderen Dinge, die Sie belasten:

Sie müssen alles erst einmal bereits fühlen es in Ihrem Seins-Zustand erleben, ehe Sie es in der Realität (in Ihrem Leben/Ihrem Alltag) auch wirklich erleben können. Sie müssen in “Vorleistung” gehen, und das ist der entscheidende Punkt!

Noch etwas:

flascheAuch hier möchte ich wie immer auf die flüssige Nahrungsergänzung hinweisen, die ja die meisten hauptsächlich wegen der Verringerung der Essgelüste einnehmen.

Hier klicken für die Infos betreffend der Wirkung gegen Essgelüste.

Ich hatte in einem der Arikel hier vor längerer Zeit bereits schon einmal beschrieben, dass mit Einnahme dieser speziellen Ergänzung der ph-Wert sich in den basischen Bereich verschiebt.

Dies wurde auch mit Tests und Untersuchungsreihen an Probanden mit regelmäßigen Untersuchungen bestätigt.

Ein korrekter ph-Wert in Ihrem Körper kann enorm dazu beitragen, die Haut glatt zu erhalten.

Denn es ist schon richtig: Ein saures Körpermillieu bedeutet, dass unser Körper eher Wasser einlagert.urin-ph

Abgesehen von unserem Gewicht, welches dadurch weiter steigt, bedeutet das auch, dass dann die berühmt-berüchtigten Dellen (insbesondere bei uns Frauen) sichtbar werden, da wir Frauen das dünnere Bindegewebe haben, denn das eingelagerte Wasser drückt sich durch die Haut durch und es erscheint das Bild der Zellulitis.

Dadurch wirkt sich die regelmäßige Einnahme der von mir empfohlenen Nahrungsergänzung nicht nur positiv auf Ihre Essgelüste aus, sondern dauerhaft auch auf Ihre Haut.

Hier klicken um die Infos zu dem Säure-Basenhaushalt einzusehen!

 

Haben Sie Fragen dazu? Wie sind Ihre eigenen Erfahrungen mit der lästigen Orangenhaut?

Bitte hinterlassen Sie ein Kommentar

Ihre Antwort