Warum Sie nur das essen sollten, was Sie wirklich gerne essen

Etwas zu essen, was man eigentlich nicht mag nur weil es wenig(er) Kalorien hat und gleichzeitig das meiden, was man eigentlich sehr gerne isst führt automatisch zu einer Diätmentalität, mit der Folge einer Ess-Störung. Diese wirkt sich auch auf das natürliche Sättigungsgefühl aus, so dass Gier und Heißhunger entsteht und das Gewicht steigt (anstatt zu sinken). Nur das zu essen, was man mag, ist daher einer der wichtigen Schritte hin zu einem natürlich schlanken Menschen.

Zwingen Sie sich, Dinge zu essen, die Sie gar nicht mögen?
Versuchen Sie, Lebensmittel zu meiden, die Sie mögen?

Dann werden Sie nicht abnehmen. Sie werden zunehmen! Es ist ein Trugschluss, anzunehmen, mit dieser Strategie erfolgreich schlank (und gesund) bleiben oder werden zu können.

Sehen Sich bitte diese Übersicht an:

Lebensmittel zu meiden führt zu Übergewicht - damit ist eine diätfreie abnahme nicht möglich
Anhand des dargestellten Kreises oben sehen Sie, was passiert, wenn Sie sich Lebensmittel verkneifen, obwohl Sie diese gerne mögen.
Wie Sie erkennen können, steigen Sie mit solch einem Verhalten in einen Teufelskreis ein, aus dem Sie dann so schnell nicht mehr herauskommen, wenn Ihnen dieser Sachverhalt nicht bewusst ist:

Lebensmittel zu verkneifen oder zu bevorzugen aufgrund von Übergewicht oder Gesundheit führt sogar genau zu den Problemen, die Sie mit diesem Verhalten eigentlich vermeiden wollen!

Schauen Sie doch auch einmal, worauf Sie in diesem Fall Ihre Aufmerksamkeit richten und lesen Sie bei Bedarf das Kapitel Aufmerksamkeit aus Diätfrei Abnehmen noch einmal dazu!

Heißhunger und Gier entstehen immer aus 2 Gründen:

Wenn Sie sich Lebensmittel verkneifen oder Dinge essen, die Sie nicht essen wollen (weil sie Ihnen nicht schmecken) oder/und Sie dauerhaft verhaltensgestört essen (mal viel, mal weniger, mal aufgrund von Rückfällen nur noch Schokolade/Käse oder Fleischwurst, mal gar nichts davon, dann mal wieder Mahlzeiten ausfallen oder bewusst weniger essen usw.)

Heißhunger und Gelüste sind immer Signale, die anzeigen, dass Sie etwas tun, was Ihrem Körper nicht gut tut.

Als erste Hilfe habe ich bereits empfohlen, auf eine ausreichende Menge Vitalstoffe zurückzugreifen, um möglichst schnell aus dieser Problemsituation wieder herauszukommen. Ich kann das nur gebetsmühlenartig immer wiederholen – weil es nun mal das Beste ist, was wir anwenden können, um uns und unserem Körper Wertschätzung in höchstem Maße zukommen zu lassen.

Und noch ein ganz wichtiger Aspekt:

Solange Sie noch Ihr Denken in der Schublade “Lebensmittel vermeiden/bevorzugen” halten, sind Sie übrigens auch nicht im schlanken (Bewusst-)Seins-Zustand (sondern leben mit einer sogenannten “Diätmentalität”). Denn kein natürlich schlanker Mensch denkt in dieser Art und Weise!
Wenn Sie schlank sein wollen, müssen Sie von diesem Denken Abstand nehmen.

Au diesem Bild sehen Sie, wie ein natürlich schlanker Mensch handelt:

So funktioniert Diätfrei Abnehmen: Nur das essen, was Sie mögen und Heißhunger verschwindet

Mit dem “Durchhalten” (wie oben links im Bild dargestellt) meine ich natürlich das Schlanke-Sein schon jetzt zu leben, ganz so, wie ich es in Diätfrei Abnehmen beschrieben habe …

Zusammengefasst bedeutet das:

Solange Sie noch ein Schubladen-Denken haben und Lebensmittel in “gut für die Abnahme” und “schlecht für die Abnahme” einsortieren, so lange sind Sie nicht im schlanken-Seins-Zustand sondern in einem “Mangel von Schlank-Sein” (und meilenweit davon entfernt, automatisch abzunehmen!).

Wenn Ihr (Bewusst-)Sein den “Mangel von Schlank” ausstrahlt (mit all Ihren Gefühlen, Ihrer Aufmerksamkeit, den Gedanken und Handlungen und allen voran natürlich Ihren Überzeugungen …) dann erhalten Sie ganz einfach, logisch und nachvollziehbar mehr von “Mangel von Schlank”:

Das äußert sich dann in gleichbleibendem oder wachsendem Übergewicht!

Es ist einfach ausreichend, das (bereits) zu sein in Ihrem Bewusstsein (in Ihrem Denken und Fühlen), was Sie sich wünschen: Schlank.

Diätfrei abnehmen heißt: nur essen was Sie wirklich möchtenLebensmittel sind dann zwangsläufig einfach Lebensmittel – ohne eine Beurteilung von “gut” oder “schlecht” (höchstens noch “lecker” und “mag ich nicht”):
Butter ist Butter.
Schokolade ist Schokolade.
Brot ist Brot. usw.
Dadurch fallen Essgelüste, Gier und Heißhungerattacken weg – weil Sie sich alles erlauben zu essen – und das ist einer der ersten und wichtigsten Schritte, wenn Sie natürlich schlank werden und es auch ohne weiter darüber nachzudenken bleiben wollen.

Falls Sie jetzt denken sollten, das hier ist alles “zu einfach zum Abnehmen”, können Sie sich auch gerne beim Abnehmen anstrengen, wie so viele es tagtäglich machen:

  • Diäten machen,
  • Lebensmittel bevorzugen oder vermeiden,
  • irgendwelche Shakes trinken,
  • Tabletten zum Abnehmen schlucken usw.

nur um am Ende festzustellen, dass Sie zum Schluss genauso viel oder sogar noch mehr wiegen …

Aber sagen Sie dann bitte nicht, ich hätte nicht gewarnt!

Wie sehen Ihre Erfahrungen aus? Haben Sie auch bereits festgestellt, dass Sie, je mehr Sie sich gewisse Lebensmittel verbieten, desto mehr Lust haben Sie auf diese Lebensmittel? Ich freue mich über  Ihren Kommentar!

Bitte hinterlassen Sie ein Kommentar