2 Strategien, wenn andere Ihre Figur kritisieren

Kritik von anderen über die eigene Figur ist hart, trifft ins Herz und tut weh. Damit das nicht so bleibt, müssen Sie lernen, Ihr Selbstwertgefühl aufzubauen und auf verbale Angriffe angemessen zu reagieren. Lesen Sie hier jetzt, wie Sie sich nicht alles gefallen lassen und welchen großen Einfluss Sie auf den Ausgang der jeweiligen Situation haben.

Andere kritisieren Ihre Figur - so reagieren Sie richtig
Myriam schrieb das hier:
(die Mail wurde von mir gekürzt)

Hallo Frau Leukert,

… Schwierig ist für mich, mich richtig schlank zu fühlen, da mir in meinem Alltag hin und wieder von Personen (Mann, Schwiegermutter) das Gegenteil wieder gespiegelt Sied.

Dies äußert sich z.B. darin, dass mir Diät-Bücher geschenkt werden (trotz meines Hinweises, dass ich keine Diäten mehr mache, und zwar seit eineinhalb Jahren schon nicht mehr!) oder durch Kommentare, wie: „Durch die Renovierung der Wohnung wird Myriam schon von ganz alleine abnehmen …” Oder durch Fragen, wann ich denn mit Sport anfangen möchte, um abzunehmen usw.

Hier nun meine Frage: Wie soll ich damit umgehen? Einfach ausblenden? Das Ganze mit einem Lächeln abtun?

 

Meine Antwort:

Bedenken Sie: Ihr äußeres Umfeld (und dazu zählen auch andere Menschen) ändert sich nicht so schnell, wie es Ihre innere Umgebung (Ihr Denken, Fühlen und Handeln) tut. Den Grund hierfür ist:

daran-denken2Sie leben in der Dimension der Zeit, das bedeutet, dass es niemals so sein wird, dass Sie sich beispielsweise innerlich verändern (also anders denken, eine neue Einstellung haben, neue Überzeugungen hegen etc.) dann die Augen öffnen und augenblicklich ein geändertes Umfeld (bzw. auch eine schlanke Figur oder andere Reaktionen Ihrer Mitmenschen) wahrnehmen.

Daher werden Sie solche Reaktionen nie sofort aus Ihrem Leben “verbannen” können – und das ist letztlich auch nicht so wichtig. Denken Sie immer daran: Sie können nie andere Menschen ändern – aber Sie können Ihre Einstellung und Ihre Meinung dazu ändern.

Sie sind nicht das Opfer der Meinungen anderer – es ist Ihre alleinige Entscheidung, was Sie darüber denken, wenn andere Menschen irgendwelche Kommentare über Sie oder Ihre Figur machen.

Machen Sie sich nicht zum Opfer, in dem Sie sich schlecht fühlen, nur weil Ihre Nachbarin oder die eigene Mutter beispielsweise zu Ihnen gesagt hat, dass Sie nun doch endlich mal abnehmen sollen. Machen Sie sich in diesen Momenten immer bewusst, dass Sie die Freiheit haben, darüber zu denken, was immer Sie auch wollen:

Sie können darüber denken “Ach du meine Schande, bin ich denn so fett, dass die mich schon darauf hinweisen müssen?!” oder Sie können darüber denken (oder es auch laut aussprechen): “Sei mir nicht böse, aber ich finde, jeder sollte vor seiner Tür wischen, dann ist es überall sauber!”

Sie werden niemals andere Menschen ändern können .  nur Ihre Einstellung und Ihre Meinung darüber!

Ich möchte jedoch noch 2 weitere Aspekte dazu beschreiben:

1. Versuchen Sie, möglichst nah im gegenwärtigen Augenblick zu leben. Das bedeutet, möglichst nicht gedanklich in der Vergangenheit oder in der Zukunft zu verweilen, sondern sich ausschließlich auf das konzentrieren bzw. Ihre Aufmerksamkeit auf das zu richten, was Sie gerade tun.

Damit entfallen automatisch Gedanken wie z.B. “Warum hat xy das jetzt zu mir gesagt?” oder “Wie kann xy mir nur ein Diätbuch schenken, wo ich doch gesagt habe, dass ich keine Diät mehr mache?” usw. Die Gedanken entfallen, weil dies Gedanken sind, die sich mit der Vergangenheit beschäftigen!

Wenn Sie gedanklich jedoch immer im gegenwärtigen Moment verweilen können, sind kein Platz für Gedanken an die Vergangenheit bzw. überhaupt Sorgen da, warum und weshalb andere Menschen so und nicht anders reagieren.

2. Schauen Sie auf sich und die Wertschätzung, die Sie für sich selbst haben.. Sie messen sonst dem, was andere sagen, mehr Bedeutung bei als dem, was Sie über sich denken.

Diätfrei Abnehmen LichtDies machen Sie immer dann, wenn Sie sich und Ihre Meinung, Ihre Gedanken und Ihre Gefühle nicht als wichtig oder bedeutend erachten. Dies wieder tun Sie dann, wenn Sie selbst von sich keine besonders positive Meinung haben.

Wenn Sie von äußerer Bestätigung abhängen könnten Sie genauso gut sagen: “Eure Ansichten über mich sind wichtiger als das, was ich selbst von mir halte!”

Lassen Sie am besten das Bedürfnis nach äußerer Zustimmung verschwinden. Grundsätzlich können Sie es sowieso nie es jedem Recht machen und außerdem wird es immer Menschen geben, die das mißbilligen, was Sie tun/wie Sie denken/wie Sie fühlen usw.

gedanke-gefuehlLetztlich tun Sie dies auch, um anderen die Verantwortung für Ihre eigenen Gefühle zuzuschieben. Ja, ich weiß, meine Blogartikel sind nicht immer ganz angenehmen, aber ich helfe Ihnen nicht weiter, indem ich Ihnen “Honig um den Mund schmiere” …

Wenn Sie sich beispielsweise durch solche Äußerungen verletzt/gedemütigt/deprimiert usw. fühlen, weil andere nicht Ihrer Meinung sind oder bestimmte Dinge sagen, die Ihnen nicht gefallen, sind es “die anderen” und nicht Sie für unsere Gefühle verantwortlich. Damit machen Sie sich zum armen, beklagenswerten Opfer der anderen!

Sie schieben damit den schwarzen Peter für Ihre negativen Gefühle den anderen in die Schuhe statt dass Sie erkennen, dass Sie, und immer nur Sie allein, für Ihre Gefühle verantwortlich sind (die durch Ihre(!) Gedanken entstehen).

Beachten Sie:

Unser Selbstwert kann nicht durch andere bestätigt werden. Das gilt für uns alle.

Ihren Selbstwert können nur Sie selbst bestätigen, in dem Sie von sich denken, fühlen und (zu Recht) behaupten: Ich bin wertvoll!
Warum sollten andere Menschen wertvoller sein als Sie selbst?!

Das ist keine Angelegenheit, die Sie in einem Hau-Ruck-Verfahren erledigen können, sondern das ist ein Punkt, den Sie sich immer wieder und wieder bewusst machen sollten: Ich bin wertvoll. Ganz unabhängig davon, wie ich aussehe, was ich tue, was ich denke und fühle, was andere von mir denken bzw. sagen usw. Um wertvoll zu sein müssen Sie nichts leisten und auch nichts “geleistet” haben. Sie sind seit Ihrer Entstehung bereits vollkommen, wertvoll und liebenswert. Punkt!

Zum Thema der eigenen Wertschätzung bin ich auch ausführlich selbst in Diätfrei Abnehmen im Kapitel “Zielprogrammierung” ausführlich eingegangen. Bitte schauen Sie hier bei Bedarf noch einmal nach.

2 Strategien, die helfen:

1. Reagieren Sie in solchen Situationen, wie oben im Leserbrief von Myriam geschrieben: “Bitte schreibe mir nicht vor, was ich zu tun habe, du möchtest von mir bestimmt auch keine Vorschriften, was du an dir verändern sollst …” (oder so ähnlich).

2. Ich weiß, dazu gehört Mut und es kann sein, dass Sie diesen zumindest am Anfang noch nicht haben. Falls das der Fall ist, ist es dann sinnvoll, überhaupt nicht zu reagieren und Mitleid mit dem Gegenüber zu haben, welches sich nur profilieren möchte, in dem es versucht, Sie durch Hinweise auf vermeintliche Unzulänglichkeiten “klein zu machen”.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen auch heute wieder ein Stück weiterhelfen.

Denken Sie immer daran: Rom ist nicht von heute auf morgen gebaut worden, und genauso werden Sie auch Zeit benötigen, das (automatisch) auch anzuwenden, was ich heute hier geschrieben habe. Geben Sie jedoch nicht auf und bleiben Sie am Ball: Ihr Selbstvertrauen wird wachsen mit jedem Mal, an dem Sie es schaffen, angemessen (wie oben beschrieben) auf vermeintliche “Angriffe” der Umwelt zu reagieren.

Und falls Sie es einmal nicht schaffen sollten, entsprechend zu reagieren oder sogar verärgert darüber sind geben Sie sich trotzdem eine gehörige Portion Eigenliebe, denn immerhin haben Sie es versucht und Ihr Bestes gegeben – und beim nächsten Mal wird das ganze dann noch besser funktionieren!

Bitte hinterlassen Sie ein Kommentar

Ihre Antwort