So geht Abnehmen inkl. Gesundwerden

Heute gibt es einen einen kurzen Einblick was passiert, wenn man dem Körper das gibt, was er wirklich benötigt. Staunen Sie über verschwundene Essgelüste, Schmerzen die nie wieder auftreten und ein tolles Lebensgefühl:

Fällt mir schwer, ich gebe das zu.

Einfach mal die Klappe halten und andere berichten lassen.

Ich nehme mich heute mal zurück. Ich lasse Ihnen den Vortritt.

Habe viele Rückmeldungen aufgrund der letzten eMails bekommen. Heute möchte ich drei Stück mal hier veröffentlichen.

Ich füge mal die Rückmeldungen als Bildschirmabdruck jeweils von meinem Handy hier ein. Einfach auch, damit Sie sehen, dass es sich um echte Rückmeldungen handelt.

Ich mir nix aus den Fingern sauge. Oder den Rippen schneide (da ist eh nix zu holen ha ha).

Hier also drei der vielen Rückmeldungen.

Zunächst von Eileen:

Kurzer Vorbericht dazu:

  • Sie hat Rückenschmerzen seit 15 Jahren.
  • Verhärteter Gesässmuskel ("so dolle Schmerzen das ich nachts nicht schlafen kann").
  • Alle möglichen (auch sehr teure!) Untersuchungen wurden gemacht.
  • Sie war bei 6 Ärzten!
  • Physiotherapie und Massagen
  • Heilpraktiker ohne Erfolg
  • sie hat sich eine Spezialmatratze zugelegt damit sie überhaupt schlafen kann
  • sie reitet regulär täglich (ohne Babybauch)
  • sie ist jetzt schwanger und:
  • hatte Probleme beim Abnehmen (nicht abgenommen).

Meine erste Frage an sie war:
Haben Sie ihren Vitamin D-Langzeitwert (25 OH) jemals überprüfen lassen?

Hatte sie (natürlich) nicht. Ist ihr nicht zu verübeln. Wer meine Newsletter als Anwenderin von Diätfrei Abnehmen nicht regelmäßig liest kann das auch nicht wissen.

Hat sie auch kein Arzt drauf hingewiesen. Wäre aber die Pflicht eines Arztes gewesen (meine bescheidene Meinung). Aber:

Wäre ja noch schöner wenn Gesundheit so einfach gehen würde. Wo kämen wir dahin, wenn wir kein CT-Gerät mehr nutzen können, keine Physiotherapie mehr verschreiben und keine anderen der unzähligen Untersuchungen mehr abrechnen können? Und wer soll dann die teuren Spezialmatratzen kaufen? (Ironie aus).

Sie antwortete:
Vit.D Test ist bestellt! Ich bin auch seeehr gespannt! (Ich nehme z.Zt. 20.000 IE alle 4Tage ein. Aber auch erst seit ca. 3Wochen). Fühlen Sie sich bitte von mir umarmt !! Vielen Dank, Ich berichte!


Meine Antwort:
Hallo Frau Schneider,

ok, dann wird Ihr D-Spiegel jetzt schon höher sein. Stoppen Sie sofort, sobald Sie den Test gemacht haben, die Einnahme von Vit. D und warten Sie erst das Ergebnis ab. Dann berechnen Sie erst Ihre genaue Einnahmedosis (sonst stimmt später die Berechnung nicht mehr).


Antwort von ihr - siehe Bildschirm-Abdruck der eMail-Antwort:

So, haben Sie das gelesen? Sie ist schmerzfrei und hat jetzt 4 kg in 5 Wochen abgenommen. 

Hier die Links zu den jeweiligen Blogartikeln, aus denen Frau Schneider die Infos von mir hat bzw. Produkten, die Frau Schneider verwendet (bevor Sie mir jetzt eine eMail schicken und mich danach fragen):

1. Ionisches Magnesium hier:
www.ionisches-magnesium.de

2. Vitamin D - mein Blogartikel mit allen Infos, die Sie brauchen:
www.martinaleukert.de/zu-wenig-vitamin-d-uebergewicht

3. Vitalsaft Lavita - 
Mehr Infos dazu hier schauen! 

4. Vit. K - Super K - ist in meinem Vitamin D-Blogartikel erwähnt!

5. Vitamin C - hier in diesen Blogartikel schauen:
www.martinaleukert.de/warum-vitamin-c-wichtig-ist-nicht-nur-beim-abnehmen


Sie schrieb mir auf meine Frage, ob ich das veröffentlichen darf, noch nachfolgende Hinweise für alle Leserinnen - hier die Bildschirmabrucke:

So, wie sie sehen, ist ein Zusammenspiel dieser Stoffe, die Frau Schneider jetzt zuführt, immens wichtig für einen guten Blutzuckerspiegel und gegen eine Diabetes (auch in der Schwangerschaft).

Ach ja, abgenommen hatte Sie auch. Aber das haben Sie ja weiter oben schon gelesen, gell?

Ich könnte ja jetzt hier wahnsinnig stolz auf mich sein und mit geschwellter Brust sagen: "Gucken Sie mal, durch meine Tipps gehts Frau Schneider jetzt so gut!"

Mach ich aber nicht. Ganz im Gegenteil:

Ich denke eher sehr schockiert: "Was ist das nur für ein "Gesundheits"system auf dieser Welt in dem praktizierende Ärzte noch nicht mal mit den Grundlagen für Gesundheit vertraut sind?"

Und stattdessen teure Apparate, Gerätschaften und sonstige "Hilfsmittel" benutzen (auf Kosten aller, die in eine Krankenversicherung einzahlen (!)- um dann letztendlich - doch nicht zum gewünschten Ergebnis zu kommen. Trotz Kosten und jahrelangem Medizin-Studium.

Unfassbar. Passiert aber jeden Tag millionenfach. Ich will nicht wissen wie viel Schmerz empfunden wird, der gar nicht sein müsste - ganz abgesehen von der Abnahme, die dann nicht funktionieren kann …


Eine weitere Rückmeldung kam von Frau Kärcher.

Kurzer Vorbericht zu ihr:

- Immense Gier auf Kohlenhydrate, nicht zu stoppen. 

Sie schrieb mir das hier:

Tja, Gier auf Kohlenhydrate sind jetzt weg. Schnell weg wie Sie ja schrieb "verblüfft über die schnelle Wirkung". Ganz ohne Willensanstrengung kann Frau Kärcher also jetzt normale Mengen wieder essen und wird jetzt auch ganz sicher abnehmen. 

Hier wieder die Links zu den jeweiligen Blogartikeln, aus denen Frau Kärcher die Infos von mir hat bzw. Produkten, die Frau Kärcher verwendet:

1. Zum Thema Zink und Essgelüste in diesen Blogartikel schauen:
www.martinaleukert.de/3-strategien-gegen-essgelueste-und-das-ueber-essen

2. Noch mal: Vitalsaft Lavita - Link hatte ich bereits weiter oben eingefügt!

3. Tryptophan hier in meinem Blogartikel:
www.martinaleukert.de/nie-wieder-kopf-oder-rueckenschmerzen

4. Ionisches Magnesium (gehört mit zu den 3 Dingen, die ich auf eine einsame Insel mitnehmen würde):
www.ionisches-magnesium.de

5. Vitamin C - Link zum Blogartikel habe ich bereits ebenfalls weiter oben schon eingefügt!


Wie Sie es sicherlich denken können, kann Frau Kärcher nun unter diesen Voraussetzungen auch relativ einfach jetzt die Schritte 1-9 aus Diätfrei Abnehmen umsetzen.

Mit der anschließenden 5-Minuten-Übung und dem Loslassen der Glaubenssätze wird Sie hinterher nicht nur eine "ganz neue Frau" sein sondern auch die neidischen Blicke Ihrer Freunde und Bekannten ernten, wenn Sie ihre Lieblingskleidergröße trägt (ist praktisch unbezahlbar …).


Zum Schluss hier die fröhliche Rückmeldung von Frau Eichhorn.

Sie ist schon soweit: trägt Kleidergröße 38:

Hier wieder die Hinweise:

Den SanTee, den Frau Eichhorn erwähnt, erhalten Sie hier:
www.entschlackungs-tee.de

Den Link für das Magnesium hatte ich Ihnen bereits weiter oben mitgeteilt.

Hat ihre Ernährung also optimiert ähnlich den Tipps, die ich hier in meinem Blog und im Programm Diätfrei Abnehmen gegeben hatte.

Hält jetzt ihr Gewicht ohne nachzudenken. Noch mal: Ohne nachzudenken. Ebenfalls unbezahlbar, finden Sie nicht?! 

Die Lebensqualität ist un-vor-stell-bar. Sobald Sie soweit sind werden Sie wissen, was ich meine!


So, das waren mal nur drei der unendlich vielen Rückmeldungen. Die Ihnen Ideen liefern, wo Sie jetzt vielleicht ansetzen könnten, falls die Abnahme hapert oder nicht so schnell geht, wie Sie das gerne hätten.

Beachten Sie:

Wenn Sie jetzt z.B. beginnen, das ionische Magnesium, Vitamin D oder sonstige Dinge, die ich hier erwähnt habe, Ihrem Körper zuzuführen kann das die Abnahme fördern (und Ihre Gesundheit wieder herstellen, falls sie abhanden gekommen sein sollte) - oder aber (noch)nicht.

Warum ich das so schreibe?

Bitte jetzt gerade hinsetzen und wieder die Ohren spitzen:

Es kann z.B. sein, dass Sie Vit. D (wohlbemerkt: nach Einnahmeschema, siehe obigen Link dazu) und K in ausreichender Dosierung einnehmen und "erst mal gar nichts merken" und dann vielleicht denken "alles Quatsch, ich merke nichts!"

Oder/und Sie probieren Vitamin C und den Vitalsaft den ich empfehle (in ausreichender Dosierung) und bekommen trotzdem eine Grippe bzw. nehmen nicht schneller ab. Und denken hier ebenfalls "Alles Unsinn". 

Wie kann das sein?

Ganz einfach: Unser Körper braucht nicht nur dringend Magnesium, Vitamin D, K, Tryptophan etc. - er braucht eine Vielzahl an Stoffen in ausreichender (!!!) Menge um optimal funktionieren zu können. 

Optimal (!) funktionieren zu können - ich wiederhole das noch einmal. Op-ti-mal. Hier gehts nicht um "unterdurchschnittlich durchs Leben zu gehen" sondern um das Optimale!

So ist es möglich, dass Sie zwar mit den Vitalstoffen bereits "erste Löcher gestopft haben" (also gewisse Mangelerscheinungen ausgeglichen) aber es eben bei Ihnen noch andere Baustellen gibt, die erst noch gefüllt werden müssen bis Sie glückselig freudetaumelnd durchs weitere Leben marschieren können.

Das bedeutet jedoch nicht, das Vitalstoffe unwirksam sind - ganz im Gegenteil: Richtig eingenommen und bei einem ausgeglichenen Mangel wirken sie wahre Wunder!

So wird es dann sein, das z.B. Sie Magnesium vor einem Herzinfarkt schützt - von dem Sie jetzt logischerweise nichts merken. Sie merken den "Schutz" nicht und Sie werden nie erfahren, dass Sie eigentlich hätten einen Herzinfarkt bekommen. Den Sie aber nicht bekommen haben weil Sie begannen, Magnesium zusätzlich zuzuführen.

Oder Vitamin D Sie vor einer Depression schützt - von der Sie jetzt nichts merken. Oder Vitamin C Ihre Zellen vor den freien Radikalen und damit vor Krebs schützt - völlig unbemerkt!

usw.

Ein Beispiel zum Schluss dazu:

Mal angenommen Sie sind immer furchtbar müde. Fühlen sich nicht richtig leistungsfähig.

Das kann an gaaaanz vielen Gründen liegen. Ehrlich. Ich zähl mal nur 2 davon auf:

- Vitamin B-Mangel (insb. B3 und B5).
- Eisenmangel (Ferritinspiegel unter 100 … der Wert gilt nur für Frauen, Männer sollten mind. 250 haben!)). 

Um also bei diesem Beispiel zu bleiben:

Es kann also an einem B-Mangel oder an einem Eisenmangel liegen, dass Sie immer müde sind.
Es kann aber - sitzen Sie noch aufrecht?? - 

an einem B-Mangel UND an einem Eisenmangel liegen (UND noch an anderen Dingen)!

Meist fehlen mehrere Dinge … tja

So, wenn Sie also jetzt mal nur B-Vitamine einnehmen "aber keine wesentliche Besserung spüren" heißt das nicht automatisch, dass Ihr Körper anscheinend doch genügend B-Vitamine hat (hat er nicht, wenn Sie mich fragen, falls Sie nicht den Vitalsaft nehmen oder B-Vitamine zusätzlich zuführen).

Es bedeutet lediglich, Sie haben noch nicht alle Baustellen gefüllt, die erforderlich sind, damit Sie sich wieder fit fühlen. Die müssen erst noch gefunden werden. Aufgefüllt werden. Und dann ist alles gut.

Alles klar?

Unser Körper braucht alles an Vitalstoffen, Nährstoffen, Mineralien - und die Speicher müssen gut gefüllt sein - nicht am unteren Ende der Skala. 

Dazu fällt mir noch der Magnesium-Spiegel ein: (Magnesium - eines meiner Lieblingsthemen, weil es mir so viel Lebensqualität gebracht hat).

Schulmedizinisch gesehen haben Sie keinen Magnesium-Mangel, wenn Ihr Blutwert z.B. einen Wert von 0,76 mmol/l aufweist. 

Mit diesem Wert haben Sie aber garantiert Kopfschmerzen, Migräne, kalte Hände und Füße, Durchblutungsstörungen, Rückenschmerzen/Verspannungen jeglicher Art, innere Unruhe, Tinnitus, Krämpfe in den Beinen, dem Magen oder/und des Darmes und was man alles noch aufzählen könnte (da gäbe es noch jede Menge mehr!!).

Irgendwas davon werden Sie haben, das ist unvermeidlich bei einem solchen Wert.

Auch bei allen anderen höheren Werten haben Sie diese Probleme (solange der Wert unter 1,0 mmol/l ist).

Ihr Arzt wird Ihnen aber sagen: "Alles wunderbar" (und Ihnen dann ein Schmerzmittel, ein Mittel gegen Krämpfe etc. aufschreiben).

Haben Sie jedoch einen Magnesiumspiegel von 1,0 mmol/l oder darüber … haben Sie all diese Probleme nicht (mehr). So einfach ist das!

So einfach dass es einfach nicht praktiziert wird. Der Mensch nicht aufgeklärt wird. Der Mensch (Sie?) leidet - was gar nicht sein müsste weil man so einfach Abhilfe schaffen kann.

Daher mein Tipp: orientieren Sie sich bei allem am Optimum, niemals am Minimum zum Überleben. Gilt nicht nur fürs Abnehmen sondern für alles!

Wie sieht es bei Ihnen aus? Kennen Sie Ihren Magnesium-Wert? Ihren Blut-Vitamin-D-Spiegel? Haben Sie auch Essgelüste und wenn ja, was unternehmen Sie persönlich dagegen? Ich freue mich über  Ihren Kommentar!

Bitte hinterlassen Sie ein Kommentar

Ihre Antwort